Praxishandbuch Grundlagen Themenstellungen Arbeitsfelder Praxisbeispiele 
“MANN-I-FEST” Modellbeispiel für eine überregionale Vater-Kind-Aktion Das Konzept von "MANN-I-FEST" - ein kirchlicher "Vatertag" auf Gartenschaugelände (Als Anregung zur Zusammenarbeit mit Landesgartenschauen.) Betritt man unsere Kirchen am Sonntagmorgen, stellt man fest, dass immer weniger Menschen zur Kirche kommen. Auch abnehmend ist die Zahl derer, die auf Ausschreibungen und Angebote der Kirche zurückgreifen. Aus diesem und weiteren Gründen kann man sich überlegen: Warum nicht aus dieser "Komm- Struktur" einmal im Jahr ausbrechen und "Geh-Strukturen" schaffen? Dorthin gehen, wo die Menschen sind Am Himmelfahrtstag beispielsweise gehen wir als Kirche dorthin, wo die Menschen hingehen. Wir feiern mit Familien und transportieren Themen, die Vaterssein und die Rolle des Vaters in der Familie betreffen. Eine Möglichkeit, die in Kaiserslautern von der Evangelischen Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft der Evangelischen Kirche der Pfalz erprobt wurde, ist, dazu die Landesgartenschau (heute nur noch Gartenschau) aufzusuchen, mit der sich eine gut funktionierende Zusammenarbeit ergeben hat. Hier gibt es innerhalb der Gartenschau einen kleinen Park mit Bühne und großer Wiesenfläche, auf der alle möglichen Spiele durchgeführt werden können. Erkennbarkeit Dabei sind müssen die Veranstalter als Kirche deutlich erkennbar sein. Sie können mit Kirchenfahnen und Logo der Landeskirche werben. Ebenfalls hat sich bewährt einen lokalen Radiosender mit ins Boot zu holen, der im Vorfeld für die Veranstaltung wirbt und auch Interviews direkt von der Veranstaltung sendet. Sehr vorteilhaft ist es, wenn zur Eröffnung ein Kirchenpräsident bzw. ein Bischof oder die Bischöfin erscheint. "Mann" Es geht um Männer in ihrer Rolle als Vater, die sehr vielfältig sein kann. Männer sollen an diesem Tag spielerisch mit ihren Kindern in Kontakt kommen können. Eltern können sich einmal ausruhen, während ihre Kinder beim Schminken oder auf der Hüpfburg sind. Väter spielen mit ihren Kindern und lernen mit ihnen zusammen z. B. das Jonglieren. Sie können mit Ihnen auf Stelzen laufen oder mal Pedalos ausprobieren (die in der Regel von den Kindern besser beherrscht werden). Auf der Bühne geht es in Interviews und Spielen um Themen rund ums Vater-Sein. "I" - Wie Information Gleichzeitig erhalten die Besucherinnen und Besucher dem "Mann-I-Fest" Informationen über Veranstaltungen, Themen und Diskussionen. Das Projekt "Nadeshda" (ein Hilfsprojekt der evangelischen Männerarbeit für ein Erholungsheim für Kinder aus strahlenbelasteten Regionen Weißrusslands) oder andere soziale Initiativen, die für das Engagement von Vätern offen sind, können vorgestellt werden. Fest Es geht nicht nur ums Thema und ernste Diskussionen, sondern auch darum, dass man sich freut, zusammen da zu sein. Bands spielen auf der Bühne. Zauberer und Puppenbühne faszinieren die Kleinen. Die Festatmosphäre ist garantiert, und die tut auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gut, auch wenn (oder gerade weil) viel Arbeit drinsteckt. Der Ausdruck von Lebensfreude gehört einfach dazu. Gleichzeitig ist es eine entscheidende Form der Öffentlichkeitsarbeit für und von der Kirche. Reaktionen wie:  "Das ist ja super, dass Kirche das für uns macht!", sind keine Seltenheit. Und auch kirchenferne Menschen nehmen Kirche positiv wahr. "Wie fang ich's an?" In Kaiserslautern zum Beispiel gibt es zum Glück eine sehr kirchenfreundliche Leitung der Gartenschau. Aber auch sonst ist es lohnend, die Leitungen von Gartenschauen, so sie auf dem Gebiet der Landeskirche stattfinden, anzusprechen und Konditionen auszuhandeln. Ebenso gibt es inzwischen sehr viele lokale Radiosender, die vielleicht froh über eine solche Kooperation wären. Man sollte jedoch darauf achten bei Sendern anzufragen, die von Familien gehört werden. Auch sind innerkirchliche Kooperationspartner in der Regel ein großer Gewinn für ein solches Fest. Denkbar wären u. a. Familienbildung, Jugendarbeit, Ämter für Kindergottesdienst und ähnliche weiter. Dabei geht die Devise geht auf: "Vom Know-How Aller profitieren Alle!" In diesem Sinne, allen die es versuchen wollen: Frohes Fest!